Ev.-luth. Kirchengemeinde Sulingen

1396515340.xs_thumb-

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Ev.-luth. Kirchengemeinde Sulingen


Wir laden Sie ein, auf unserer Seite eine Menge über unser Gemeindeleben zu erfahren. Hier finden Sie Informationen zu folgenden Themen:

Schauen Sie vorbei. Wir freuen uns auf Sie!


Anmeldung zum Newsletter
Damit wir Sie in Zukunft auch kurzfristig, schnell und einfach über unsere Arbeit, Veranstaltungen und Angebote informieren können, nehmen wir Sie gerne in unseren Verteiler auf. Senden Sie dazu bitte Ihre E-Mail-Adresse mit dem Betreff "Anmeldung Newsletter" an joerg.schafmeyer@online.de.
Wir versichern Ihnen, dass diese Adresse zu keinem anderen Zweck verwendet und nicht an Dritte weitergegeben wird. 

Einverständnis und Widerruf

Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich damit einverstanden, dass Sie an die eingetragene E-Mail-Adresse Informationen über unsere Arbeit, Veranstaltungen und Angebote, Termine und besondere Ereignisse erhalten. Sie können die Einwilligung uns gegenüber jederzeit widerrufen.

1396515340.xs_thumb-

Einladung zum Gottesdienst mit Bibliolog

Manchmal, wenn ich einen biblischen Text lese oder auch im Gottesdienst höre, berühren mich einzelne Personen besonders. Ich frage mich dann oft: Was ging ihr oder ihm durch den Kopf? Was lässt sie so handeln?

Und dann werde ich neugierig: Wie denken oder empfinden es wohl die anderen Gottesdienst-Besucher?

Wenn es Ihnen auch schon einmal so ging, dann sind Sie beim Bibliolog (eine Verbindung aus Bibel und Dialog) genau richtig!

Ein Bibeltext wird in Abschnitten gelesen und dazwischen darf jeder und jede, die Personen aus dem Text zum Sprechen bringen. Die BesucherInnen schlüpfen dann in die Rolle der biblischen Figur und erzählen, wie es ihnen in der Szene, die gerade gelesen wird, ergeht. Die biblische Geschichte wird lebendig, bunt und manches ist plötzlich ganz aktuell und spricht in unsere Zeit und unser Leben hinein.
Die Liturgie, Lieder und Gebete bleiben selbstverständlich beim Bibliolog im Gottesdienst. Aber die Predigt, die halten an diesem Tag eben alle miteinander.

Als Pastorin leite ich den Bibliolog, damit alle zu Wort kommen, die sich beteiligen möchten und jede Äußerung ihren eigenen Wert bekommt. Und selbst wer zunächst nichts sagen will, ist Teil von diesem ganzen Erlebnis und kann neue Eindrücke mit nach Hause nehmen.

Wenn Sie das mit eigenen Augen und Ohren erleben wollen, dann

HERZLICHE EINLADUNG zum Gottesdienst mit Bibliolog
am Sonntag, den 30. September um 10 Uhr in der Sulinger Nikolai Kirche
und um 19 Uhr in der Kirche in Scholen.
1538121267.medium

Bild: StockSnap_pixapay.com

1396515340.xs_thumb-

Ein neuer Superintendent für den Kirchenkreis Diepholz

Marten Lensch ist 47 Jahre alt, verheiratet, vierfacher Vater und freut sich auf die neue Aufgabe

KIRCHENKREIS DIEPHOLZ (miu). Der Kirchenkreis Grafschaft Diepholz bekommt einen neuen Chef. Mittwochabend wählte der Kirchenkreistag im Gemeindezentrum in Sulingen Marten Lensch als neuen Superintendenten. Der 47-Jährige Theologe freute sich bescheiden, aber sichtlich über das große Interesse an seiner Person (und sicherlich auch darüber, den mehrstündigen Fragenmarathon des Parlaments zur Zufriedenheit der großen Mehrheit überstanden zu haben) und nahm die Wahl dankbar und strahlend an.

Geboren in Bremervörde, studierte Marten Lensch nach dem Abitur und einem Freiwilligen Sozialen Jahr beim Jugendaufbauwerk in Plön Evangelische Theologie in Bethel, Bern und Bonn. Das Vikariat absolvierte er in Niebüll. Seit 2003 ist er Pastor in Norddeich, arbeitete mit einem Stellenanteil als Schulpastor in Norden, ist Beauftragter des Sprengels Ostfriesland-Ems für die Lektoren- und Prädikantenarbeit und wurde 2013 zu einem der Stellvertreter des Superintendenten gewählt.

Erfahrung im Amt und in der Leitung eines Kirchenkreises bringt er also mit. „Ich habe schon großen Respekt vor den Aufgaben, die jetzt auf mich zukommen“, betont er. „Aber die Freude überwiegt. Ich habe festgestellt, dass der Kirchenkreis Diepholz gut aufgestellt ist, und ich freue mich darauf, hierher zu kommen, diesen Weg weiterzugehen und mit den Menschen gemeinsam unsere Zukunft zu gestalten.“

Er kommt nicht alleine, sondern mit einer Familie, die schon gespannt ist und voller Vorfreude auf das Leben in Diepholz. Ehefrau Ursula Schmidt-Lensch ist ebenfalls Pastorin. Der älteste Sohn ist 19 Jahre alt, hat gerade in dieser Woche mit seinem Studium in Hannover begonnen. Die anderen drei Kinder – zwei Söhne mit 16 und 13 und eine Tochter mit 8 Jahren – werden das Schulhalbjahr noch in Norden beenden. „Unser Wunschtermin für den Umzug wäre also Januar/Februar“, sagt Marten Lensch.

Die Region haben er und seine Frau bereits etwas erkundet: „Wir waren in den vergangenen Monaten mehrmals da, haben uns Diepholz und die Umgebung angeguckt, und es gefällt uns hier. Die Menschen sind uns sehr herzlich begegnet. Es ist schön, dass der Dümmer in der Nähe ist und dass man hier in der Gegend gut Fahrrad fahren kann“, findet der neue Superintendent. „Was ich bisher vom Kirchenkreis wahrgenommen habe, fand ich wirklich alles ausgesprochen gut. Und ich freue mich darauf, bald noch viel mehr davon kennenzulernen.“

 

Bildunterschrift:

Willkommen im Kirchenkreis Grafschaft Diepholz! Die ersten Gratulanten bei Marten Lensch (Dritter von rechts) und seiner Frau Ursula (Zweite von rechts) sind (vlnr) Horst Glockzin (Vorsitzender des Kirchenkreisvorstands), Hans-Rudolf Kalus (Vorsitzender des Kirchenkreistags), Landessuperintendentin Dr. Birgit Klostermeier und die beiden stellvertretenden Superintendenten Michael Steinmeyer und Ilka Strehlow. Foto: Miriam Unger
1537463514.medium

Bild: M.Unger

1396515340.xs_thumb-

Königskinder

Alle Kinder von 4-11 Jahren sind herzlich zum Musikgottesdienst eingeladen!
1536647083.medium_hor

Bild: VisionKirchenmusik

1396515340.xs_thumb-

Gemeinde auf (Rad-) Tour


Nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr soll es nun eine Wiederholung geben! Es geht auf schönen Nebenstrecken in zwei Nachbargemeinden.
Dort gibt es bei einigen Stopps Interessantes zu erfahren. Eine Eispause ist ebenfalls geplant.

Los geht es auf dem Parkplatz der ev. Kirche am 9. September um 13 Uhr.

Das Tempo wird der Gruppe angepasst und somit ist die Tour für jedermann geeignet. Insgesamt ist sie ca. 29 km lang und endet um etwas 18 Uhr wieder in Sulingen.

Vera Riekmann
1536051367.medium

Bild: V.Riekmann

1396515340.xs_thumb-

Das wünsch' ich sehr

Liebe Familie,
 
auch für 2019 laden wir Euch ganz herzlich zur Familienfreizeit unserer Kirchengemeinde ein. Vom 29.5. bis 2.6.2019 geht es nach Schillig in die DJH Schillighörn.

Alle weiteren Infos stehen im
Dokument: Flyer_Himmelfahrt_2... (PDF)
1396515340.xs_thumb-
1485956348.medium_hor

Bild: DW KK DH

Unterstützung zur Lösung von Problemsituationen, Krisen und Konflikten.

Kirchenkreissozialarbeit

ist der allgemeine soziale Dienst der evangelischen Kirche.
Wir bieten Ihnen u.a,:
  • Beratung im Zusammenhang mit Fragen rund um "Hartz IV" und andere Sozialleistungen
  • Außergerichtliche Klärungshilfen bei Trennung, Scheidung und Problemen in der Partnerschaft (Mediation)
  • Maßnahmen zur Sicherung von Wohnung und Energie
  • Beratung und Vermittlung im Umgang mit Ämtern und Behörden
  • Gespräche in Lebens- und Erlebenskrisen
Rüdiger Fäth ist freitags vormittags -nur nach vorheriger Terminabsprache- im Gemeindehaus der Lindenstr. 4 in Sulingen.
Kontakt: Tel. 05441-987910; ruediger.faeth@evlka.de

Kirchenkreissozialarbeit unterliegt der Schweigepflicht. Für die Beratung müssen Sie nichts bezahlen.